MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Sport - page 2

1. Cybathlon mit Technion Erfolg

in Medizin & Wissenschaft

66 Teams aus 25 Ländern sind beim 1. internationalen Cybathlon im schweizerischen Kloten gegeneinander angetreten. Zwischen acht und zwölf Piloten kämpften mit Hilfe von Assistenztechnologien in sechs Kategorien um den ersten Platz. Vom sportlichen Aspekt abgesehen zeigte der Wettkampf auch, wie moderne Technik Menschen mit Einschränkungen den Alltag erleichtern kann. Die Kategorien waren LEG, ein…

Mehr ...

Hapoel Beersheva sorgt für Fussballwunder von Mailand

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Es war ein bisschen wie David gegen Goliath auf dem Fussballfeld. Wahrscheinlich wissen die wenigsten Spieler von Inter Milan, dreimaliger Champions League-Gewinner und einer der erfolgreichsten Fussballclubs der Welt, überhaupt, wo genau Beersheva liegt. Dass die Mannschaft aus der israelischen Stadt guten Fussball spielt, sollte nach dem erstaunlichen 2-0 Sieg aber so einigen Italienern klar…

Mehr ...

Israelische Turnerinnen gewinnen Goldmedaille in EM

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Die israelische Mannschaft für rhythmische Sportgymnastik hat bei der Europameisterschaft erstmals die Goldmedaille in der Kategorie „Reifen und Keulen“ gewonnen, vor Spanien und Bulgarien. In der Kategorie „Band“ holte das fünf-köpfige Team Silber (nach Weissrussland) und konnte sich auch hier gegen eine enttäuschende russische Mannschaft durchsetzen, die vor dem Wettbewerb als Favorit galt. Nach der…

Mehr ...

Neuer Mister Universum kommt aus Israel

in Israel Zwischenzeilen

Der israelische Bodybuilder Danny Kaganovich ist der neue Mister Universum und damit der erste Israeli, der mit diesem Titel ausgezeichnet wurde. Der 23-Jährige Kaganovich hatte zuvor bereits drei Jahre in Folge den Jugendwettbewerb des wichtigen Bodybuilder-Titels gewonnen. Für den Israeli aus Beersheva hat der Kraftsport sein Leben verändert: „Ich war ein chaotischer, dummer Junge, aber…

Mehr ...

Zehnjährige arabische Israelin ist Schachmeisterin

in Israel Zwischenzeilen

Zu sagen, dass Huda Chasem bei ihrem ersten Schachturnier mit sieben Jahren ein Underdog war, ist sicherlich noch eine Untertreibung: Als einziges nicht-jüdisches Kind, das nicht nur kaum Hebräisch sprach (wird erst ab der 2. Klasse an arabischen Schulen gelehrt) und deren Schachklub in Tira, einer arabischen Stadt nahe Kfar Saba, liegt, hatte sie mehr…

Mehr ...

Nach Oben