MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Shoa

Holocaustüberlebende trauen sich noch einmal

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Es ist ein beeindruckendes Bekenntnis zum Leben und zur Liebe: In Holon haben sich jetzt 18 Paare mehr als 50 Jahre nach ihrer Hochzeit erneut trauen lassen. Das besondere daran: Alle Brautleute sind Überlebende der Shoa. Die Aktion war von der Stadt Holon gemeinsam mit der Berufsschule der Stadt ins Leben gerufen worden. Die Friseurschüler…

Mehr ...

Den Opfern Namen geben

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Mehr als 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, sind immer noch mehr als eine Million Holocaustopfer unbekannt. Vor allem aus Ungarn, wo schätzungsweise 600.000 Juden ermordet wurden, war abgesehen von den Fahrplänen zum Abtransport nach Auschwitz bisher wenig bekannt. Ein nun beendetes Forschungsprojekt der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem konnte seit seinem Start 2007…

Mehr ...

Internationaler Holocaust-Gedenktag: Für Überlebende sind junge Freiwillige oft die einzige Hilfe

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Rund 160.000 Überlebende der Shoa gibt es noch in Israel, etwa die Hälfte von ihnen erhält spezielle staatliche Unterstützung – ein Drittel lebt nichtsdestotrotz weit unter der Armutsgrenze. Zum Glück gibt es mehrere Non-Profit-Organisationen, in denen sich Menschen ehrenamtlich um die Menschen kümmern, die oft das Schlimmste durchgemacht haben. Eine dieser Organisationen ist die „Gesellschaft…

Mehr ...

Marsch für die Lebenden erinnert an Holocaust-Überlebende in Israel

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Rund 180.000 Shoa-Überlebende gibt es noch in Israel – nicht alle von ihnen können ihren Lebensabend so geniessen, wie sie es verdient hätten. Fast ein Viertel lebt sogar am Existenzminimum und mehr als die Hälfte nimmt ihre Rechte nicht vollständig in Anspruch. Zu kompliziert ist der bürokratische Dschungel für die meisten. Die Organisation Aviv LeNitzolei…

Mehr ...

Wenn die Erinnerungen kommen – über ein Leben nach dem Holocaust

in Israel Zwischenzeilen/Reportagen

Von Katharina Höftmann Wenn die Erinnerungen kommen – und sie kommen, denn sie verschwinden nie – und sie nicht darüber reden wollen, singen Regina und Zwi Steinitz das deutsche Volkslied Die Gedanken sind frei. „Kennen Sie doch, oder?“, fragt Regina Steinitz und beginnt sofort zu singen: „Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie…

Mehr ...

Nach Oben