MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Kunst - page 7

Yad Vashem: Für ein Überleben der jüdischen Geschichtsschreibung über die Shoa

in Israel Zwischenzeilen/Reportagen

1953 als Weltzentrum für die Dokumentation des Holocaust sowie für Erforschung, Lehre und Gedenken des Völkermordes der Nationalsozialisten an dem jüdischen Volk gegründet, ist Yad Vashem eines der bedrückendsten aber auch beeindruckendsten Museen der Welt. So wie sich in den letzten Jahrzehnten das Museum verändert hat, das vor wenigen Jahren komplett renoviert wurde, so hat…

Mehr ...

Die Wüste lebt: Zentrum für Tanz bringt Kunst und Gesundheit zusammen

in Israel Zwischenzeilen

„Im Negev werden Kreativität und Pioniergeist der Israelis getestet werden und dies wird eine entscheidende Prüfung bedeuten…Der Negev ist das wichtigste Gut des Zionismus für den es keinen Ersatz sonst irgendwo im Land gibt. Er macht die Hälfte des Staates Israel aus und im Moment steht er leer. Dabei können hier bis zu zwei Millionen…

Mehr ...

Israel-Festival will sich wieder mehr auf israelische Künstler konzentrieren

in Israel Zwischenzeilen

Das diesjährige Israel-Festival, das vom 23. Mai bis 22. Juni zum 52. Mal in Jerusalem stattfindet, will sich wieder mehr auf lokale Künstler konzentrieren. Statt Star-Theaterregisseuren und – Dirigenten sowie bekannten Orchestern und Musikern aus dem Ausland, stehen in diesem Jahr überwiegend Darbietungen von israelischen Künstlern auf dem Plan. Damit wollen die Organisatoren sich ein…

Mehr ...

Arabische Israelin gewinnt Casting-Show „The Voice“

in Israel Zwischenzeilen

Das Finale der vier besten im Gesangswettbewerb „The Voice“ in Israel sagt auch viel über das Land aus, in dem die Casting-Show (läuft u.a. auch in den USA, Deutschland und der Schweiz) nun in der zweiten Staffel zu Ende gegangen ist: Dort standen neben einer 22-Jährigen Armeeoffizierin, die ursprünglich aus Äthiopien nach Israel eingewandert war,…

Mehr ...

„Ich habe Tinghir niemals vergessen“ – Film berichtet über Juden aus Marokko

in Israel Zwischenzeilen

In dem Dokumentarfilm „Tinghir-Jerusalem: Echoes from the Mellah“ zeichnet der marokkanisch-französische Regisseur Kamal Hachkar die Wege der jüdischen Bewohner eines Berberdorfs in Marokko nach. Viele von ihnen sind in den Sechziger Jahren nach Israel ausgewandert. Der Film spricht nicht nur mit den Dorfbewohnern über die meist überstürzte Abreise der jüdischen Nachbarn, sondern folgt diesen bis…

Mehr ...

Nach Oben