MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Kultur - page 2

Kultur orientalischer Juden soll stärker in Lehrplan einbezogen werden

in Israel Zwischenzeilen

Im Rahmen seiner andauernden Reformen, will das Bildungsministerium jetzt das Erbe orientalischer Juden mehr in den allgemeinen Lehrplan einbeziehen. Dafür wurde ein spezielles Komitee unter der Leitung von Erez Biton errichtet, dem ersten Lyriker orientalischer Herkunft, der den Israel-Preis in Literatur gewonnen hat. Das kreative Schaffen von Mizrachi-Juden (also solchen, die ursprünglich aus Ländern wie…

Mehr ...

Veranstaltungstipp: Schweizer Filmwoche in Tel Aviv, Haifa und Jerusalem

in Die Schweiz in Israel/Israel Zwischenzeilen

Vom 23. bis 30. November werden im Rahmen der Schweizer Filmwoche in Israel sieben Filme von Schweizer Regisseurinnen gezeigt. Auftakt ist am 23. November das „Beyond Heidi“ Opening in der Cinematheque Tel Aviv. Vorab findet ein Empfang und Panel statt, bei dem Andrea Staka, Schweizer Filmmacherin, Tali Shalom Ezer, israelische Regisseurin, Pablo Utin, Filmkritiker und…

Mehr ...

Neue Märkte für Tel Aviv und Jerusalem

in Israel Zwischenzeilen

Israel ist ein Land mit einer ausgeprägten Marktkultur – in fast jeder grösseren Stadt gibt es täglich einen Markt für Gemüse, Obst, Fleisch, Käse, Brot und allerlei Schnick-Schnack. In Tel Aviv und Jerusalem haben jetzt zusätzlich ganz besondere Märkte eröffnet. Im Jerusalemer Stadtzentrum bietet ein neuer Nachtmarkt jetzt jeden Mittwoch und Donnerstag Malereien, Mode, Schmuck…

Mehr ...

Israel-Festival in Jerusalem: Musik, Tanz und Theater

in Israel Zwischenzeilen

Mehr als 50 Jahre schon begeistert das Israel-Festival in Jerusalem mit Künstlern und Veranstaltungen. Auch in diesem Jahr finden viele Events statt, die eine angenehme Mischung aus Mainstream und Alternativem bieten. Neben etablierten israelischen Sängern wie Shalom Hanoch, Berry Skharoff und Yehuda Poliker, die das Festival im Sultan’s Pool eröffnen, werden auch die Tanzgruppen Vertigo,…

Mehr ...

Philanthropie in Israel: Privat-öffentliche Partnerschaften als höchste Stufe der jüdischen Spendenkultur

in Israel Zwischenzeilen/Reportagen

Öffentlich-private Partnerschaften sind weltweit beliebt, um die oft angespannten öffentlichen Haushalte von Kommunen und Städten zu entlasten. Wie in den USA üblich, spielt die Finanzierung öffentlicher Anliegen aus privaten Mitteln auch in Israel eine grosse Rolle. Seit der Gründung des Nahost-Staates haben jüdische und nicht-jüdische Philanthropen aus der ganzen Welt Milliarden für Projekte im Land…

Mehr ...

Nach Oben