MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Tag archive

Koexistenz

Regierung vereinfacht Registrierung für Aramäer

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Ein neues Gesetz, das nun von Justizministerin Ayelet Shaked bewilligt wurde, soll es Christen in Israel zukünftig noch leichter machen, sich statt als Araber als Aramäer im Innenministerium zu registrieren – ohne zusätzliche Gebühren und komplizierte Formulare. Daneben soll zukünftig ein Familienmitglied den Antrag für mehrere Angehörige stellen können. Von den etwa 127.000 arabischen Christen…

Mehr ...

Koexistenz: Food Festival in Haifa bringt Diversität

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Die Stadt Haifa wurde von den schweren Bränden, die Ende November in Israel wüteten, besonders getroffen. Vor allem die Tatsache, dass eine (noch) unbekannte Anzahl an Feuern auf Brandstiftung mit nationaler Motivation zurückgeführt werden kann, hat die Stadt der Koexistenz erschüttert. Haifa ist nämlich eine der wenigen Städte in Israel, in denen arabische und jüdische,…

Mehr ...

Neue Zugstrecke soll Geschäfte mit arabischen Nachbarn verstärken

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

Die Zahl der Handelsgüter, die an der israelisch-jordanischen Grenze „Sheikh Hussein“ umgesetzt werden, ist zwischen 2010 und 2015 um 65 Prozent angestiegen – Grund genug, um im Oktober endlich die lang erwartete neue Zugstrecke zwischen dem Hafen in Haifa und dem Grenzübergang zu eröffnen. Die Zuglinie, die genauer gesagt fünf Kilometer entfernt der Grenze endet,…

Mehr ...

Jüdische und arabische Israelis protestieren für Frieden

in Israel Zwischenzeilen

Nach den anhaltenden Terroranschlägen in Israel, haben sich nun mehr als 1.500 Menschen in Jerusalem zusammengefunden, um unter dem Motto „Wir werden uns nicht der Verzweiflung ergeben“ für Koexistenz zu demonstrieren. Auch im Süden des Landes gingen mehrere hundert Demonstranten auf die Strasse und formierten sich zu einer Menschenkette für den Frieden. Unter den Rednern…

Mehr ...

„Sei einfach die Veränderung, die du sehen willst“

in Israel Zwischenzeilen

Dschisr az-Zarqa ist eine der ärmsten Ortschaften Israels, die jahrelang, wenn überhaupt, nur Negativ-Schlagzeilen machte. Es herrscht eine hohe Arbeitslosigkeit und viele Bewohner leben unter der Armutsgrenze. Doch mittlerweile versucht sich der Ort als Tourismusziel zu etablieren – geholfen haben die Betreiber eines Hostels, für die Koexistenz etwas ganz normales ist… Von Katharina Höftmann Neta…

Mehr ...

Nach Oben