MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Author

Katharina Hoeftmann - page 110

Katharina Hoeftmann has 615 articles published.

Neben Start-up-Szene soll wieder mehr in herstellende Industrie investiert werden

in Israel Zwischenzeilen

Israel hat sich den Ruf der Start-up-Nation über viele Jahre hart erkämpft. Weniger ist es für seine herstellende Industrie bekannt und dass obwohl israelische Global Player wie „Teva“ und „ISCAR“ weltweit zu den führenden Unternehmen ihrer Branche gehören. Trotzdem macht die herstellende Industrie lediglich 12,6 Prozent des BIP des Landes aus und hat damit im…

Mehr ...

Kürzung des Kindergeldes trifft besonders einkommensschwache Familien

in Israel Zwischenzeilen

Die seit letztem Monat wirksamen Kürzungen im Kindergeld betreffen besonders einkommensschwache Familien mit vielen Kindern. Diese müssen nun mit bis zu 25 Prozent weniger Einkommen monatlich zu Recht kommen, wie eine Studie des israelischen Versicherungsinstituts aufzeigt. Rund 25 Prozent der Familien mit sechs oder mehr Kindern haben keinen Verdiener, während der Anteil bei Familien mit…

Mehr ...

Israels Wohnungspreise fressen fast 40 Prozent des Monatsgehalts

in Israel Zwischenzeilen

Israelis müssen im Durchschnitt rund 38 Prozent ihres Gehalts für Wohnkosten aufwenden, das ergab eine aktuelle Analyse des Ministeriums für Wohnungswesen und Bau. Damit sind die durchschnittlichen Kosten im Vergleich zu 2007 um weitere acht Prozent gestiegen. In den Metropolen Tel Aviv und Jerusalem liegen die Werte sogar noch deutlich höher: 5117 NIS  (rund 1076…

Mehr ...

Bei Tel Aviv entsteht grösste Anlage für Ersatzbrennstoff im Nahen Osten

in Israel Zwischenzeilen

„Das ist ein Projekt was eine Revolution in der Abfallverwertung in ganz Israel auslösen wird“, ist sich Gila Oren, Leiterin der Abteilung für Tel Aviv des Innenministeriums sicher. Die Erwartungen an die Hiriya Recycling Anlage Nahe Tel Aviv sind gross. Die 21.000 Quadratmeter grosse Anlage südlich von Tel Aviv, die seit 2010 für insgesamt 113…

Mehr ...

Zwei Museen für die hebräische Sprache geplant

in Israel Zwischenzeilen

Es war eine Meisterleistung, auf die Sprachwissenschaftler noch heute mit Bewunderung blicken: Die Wiederbelebung des Hebräischen von einem antiken, religiösen Relikt zu einer modernen Sprache einer neuen Nation. Diesem Sprachwunder sollen sich in Zukunft zwei israelische Museen in Jerusalem und Rischon LeZion widmen. In Jerusalem wird das neue Museum von der nationalen „Academy of the…

Mehr ...

Nach Oben