MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israels Eurovisions-Beitrag sorgt für Furore

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Der Beitrag Israels für den diesjährigen Eurovision Song Contest hat es in sich: Netta Barzilai singt nicht nur aussergewöhnlich unterhaltsam, im Refrain gackert sie wie ein Huhn, und im Video zum Lied trägt sie die buntesten, schreiendsten Farben. Die israelische Sängerin hat aber auch etwas zu sagen: Ihr Lied „Toy“ wendet sich an Frauen aller Welt, sich so zu lieben, wie man ist. Und sich nicht von Männern etwas vorschreiben zu lassen.

Dass diese Message in Zeiten von „Me too“ gut ankommt, zeigt die Tatsache, dass viele Wettbüros Barzilai bereits als Gewinnerin des Wettbewerbs sehen. Fast überraschend aber ist der Zuspruch, der sogar aus arabischen Ländern kommt. Nachdem das israelische Aussenministerium den Link zum Musikvideo auf seiner Facebook-Seite gepostet hatte, kamen sogar begeisterte Kommentare von Menschen aus Israel eigentlich eher feindlich gesinnten Ländern wie dem Irak, Marokko und Saudi-Arabien.

Weitere Informationen:

Israel begeistert sogar arabische Länder mit Eurovisions-Beitrag (eng), Haaretz, 19.03.18

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Israel feiert Pride

In der vergangenen Woche haben in Jerusalem bereits zwischen 10.000 und 15.000

Sprudel der Hoffnung

Mehr als 2.000 arabische und jüdische Mitarbeiter des Unternehmens SodaStream haben zusammen
Nach Oben