Riesige Kalksteinhöhle entdeckt

in Israel Zwischenzeilen/Tourismus & Natur

Bei Bauarbeiten nahe der israelischen Stadt Rosh Ha’ayin wurde jetzt eine grosse Kalksteinhöhle mit Tropfsteinformationen unter einer Strasse entdeckt. Die Bauarbeiten wurden daraufhin gestoppt, um einerseits sicher zu stellen, dass die Höhle nicht einstürzt und andererseits die ganze Dimension der Höhle und wie sie am Besten präserviert werden kann, zu überprüfen.

Ob die Höhle in Rosh Ha’ayin so spektakulär wie die Avshalom Höhle Nahe Jersualem ist, ist bisher nicht bekannt (Bild: יגאל דקל/Wikimedia Commons)

In Israel gibt es mehrere Tausend solcher Höhlen. Laut einem Forscher der Hebräischen Universität werden fast täglich neue Höhlen entdeckt. Die bisher tiefste Höhle wurde 2014 in der Nähe der Grenze zum Libanon entdeckt und ist 187 Meter tief.

Erstes Video von der Höhle

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).