MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Weniger HIV-Infektionen

in Medizin & Wissenschaft

Eine neue Statistik des israelischen Gesundheitsministeriums zeigt, dass die Zahl der HIV-Neuinfektionen rückläufig ist. Während im Jahr 2015 noch 412 Fälle bekannt wurden, waren es im letzten Jahr 385 Neuerkrankungen. Die rückläufigen Zahlen beziehen sich auch auf die Risikogruppen.

Trotz des Rückgangs werde die Regierung weiter auf das Thema sensibilisieren, um weitere HIV-Neuinfektionen zu verhindern. Am Welt-Aids-Tag am 1. Dezember werde das Ministerium einen ausführlichen Bericht veröffentlichen.

Weniger als 400 HIV-Neuinfektionen gab es im letzten Jahr. (Bild: Pixabay)

Mehr Informationen:
HIV-Erkrankungen gehen in Israel zurück (eng.), Jerusalem Post, 27.07.2017 

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Medizin & Wissenschaft

Leben auf dem Mars

Wer schon einmal durch die Negev-Wüste gefahren ist, kennt das Gefühl, durch
Nach Oben