MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Kampagne: Vergesst eure Kinder nicht im Auto!

in Leben, Kultur & Sport

Jeden Sommer liest man in Israels Zeitungen von Kindern, die vergessen in von der Sonne überhitzten Autos, starben. Von 2008 bis 2016 liessen auf diesem Weg 23 Kleinkinder ihr Leben, so die Regierungsangaben. Der letzte Fall ist nur wenige Tage alt: Die Eltern des 18 Monate alten Kleinkindes liessen dieses für 30 Minuten im Auto liegen, um kurz einkaufen zu gehen. Das Baby starb.

Verschiedene Präventivmassnahmen hat die Regierung bereits unternommen. Am prominentesten sind Radiokampagnen, die Eltern während der Fahrt erreichen sollen. Nun unternimmt ein Spezialkomitee der Knesset einen neuen Anlauf, um möglichst viele Menschen für das Thema zu sensibilisieren.

Auto-Aufkleber sollen in Zukunft auf die Thematik hinweisen. Über 500’000 Stickers mit dem Bild eines Babys und der Aufschrift «Vergesst mich nicht!» wurden unter anderem auf Hebräisch, Arabisch, Jiddisch und auf Amharisch gedruckt und verteilt. Die Sticker sind in Kliniken, Verkehrsbüros und ab Freitag als Beilage der Zeitung «Israel Hayom» erhältlich. Sie sind auch kostenlos bestellbar. Weitere 200’000 befinden sich derzeit im Druck.

Der überhitzte Innenraum des Autos ist eine Gefahr für jedes Kind. (Bild: pexels.com)

Mehr Informationen:
Gesundheitsministerium lanciert Präventivkampagne (eng), Jpost, 06.07.2017 

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Leben, Kultur & Sport

Tel Aviv ohne Filter

Auf Facebook sind die Schnappschüsse von Evyatar Dayan bereits bekannt. Der 39-jährige
Nach Oben