MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Über 2 Millionen Israelis sind geflogen

in Tourismus & Natur

Israelis sind für ihre Reiselust bekannt. Eine neue Publikation des Statistikbüros zeigt jetzt, wie stark die Zahl der Reisenden seit der Unterzeichnung des Open-Skies-Abkommens vor fünf Jahren angestiegen ist: Im Mai 2017 sind 85 Prozent mehr Israelis geflogen als während des selben Monats im Jahr 2012.

Zwischen Januar und Mai 2017 sind über 2,2 Millionen Israelis verreist. Auch hier zeigt die Statistik, dass es im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg gegeben hat, und zwar von 14 Prozent. Im Mai 2017 verreisten 517’000 Israelis.

Die Statistik erfasste Ferienfreudige, welche über den Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv reisten. In Israel gibt es – im Vergleich zu den meisten anderen Ländern – kaum eine Möglichkeit, nicht mit dem Flugzeug in die Ferien zu gehen. Die beiden einzigen Nachbarländer, welche zu Fuss oder per Auto besucht werden können, sind Jordanien und Ägypten. Reisewarnungen und Sicherheitshinweise halten jedoch viele Israelis von einem Besuch ab.

Hauptsache weg: Die Reiselust der Israelis ist beispiellos. (Bild: pexels.com)

Mehr Informationen:

Mehr als 2,2 Millionen Israelis verreisten (eng), Ynet, 12.06.2017

 

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Tourismus & Natur

Taxi-Monopol aufgehoben?

Ein neues Abkommen der grössten Taxi-Unternehmen Israels hätte zu einer Tarifsenkung für
Nach Oben