MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Kaffee-Rabatt für ein „Danke“ und „Bitte

in Leben, Kultur & Sport

Freundlichkeit zahlt sich in der israelischen Kaffeekette „Café Café“ aus: Wer seinen Kaffee mit den Worten „Danke“ und „Bitte“ bestellt, profitiert von einem 25-Prozent-Rabatt. Konkret heisst das: Wer freundlich ist, bezahlt statt 2,20 Franken nur noch 1,60 Franken für seinen Take-Away-Becher.

In Israel pflegen die Menschen einen harschen und sehr direkten Umgangston miteinander, bei dem Höflichkeit oft auf der Strecke bleiben. CEO Ronen Nimni sagt, er wolle mit der ungewöhnlichen Aktion den freundlichen und respektvollen Umgangston in Israel fördern.

„Café Café“ hat seine Take-Away-Preise während der letzten Jahre bereits drastisch gesenkt. Das Unternehmen profitierte als Folge von einem Kundenanstieg von 30 bis 40 Prozent. Einen ähnlichen Anstieg erhoffe man sich von der neuen Preissenkung.

Die Kaffee-Konkurrenz in Israel ist gross und der Kampf um Kundschaft wurde nochmals härter, als die Billig-Kette „Cofix“ 2013 eröffnete. Bei ihnen kostet jeder Kaffee nur 1,60 Franken. Ein Angebot, das viele Ketten zur Überarbeitung ihrer Preise zwang.

Mit „Danke“ und „Bitte“ wird der Kaffee günstiger. (Bild: pexels.com)

Mehr Informationen:

„Café Café“ senkt Preise für höfliche Gäste (eng), Globes, 03.05.2017

Die freie Journalistin Joëlle Weil schreibt für diverse nationale und regionale Zeitungen und Magazine in der Schweiz. Seit 2013 lebt und arbeitet die Zürcherin in Tel Aviv.

Die neusten Artikel von Leben, Kultur & Sport

Tel Aviv ohne Filter

Auf Facebook sind die Schnappschüsse von Evyatar Dayan bereits bekannt. Der 39-jährige
Nach Oben