MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Hebräisch lernen mit Darbuka

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Dass ihr eigentlich zu Übungszwecken aufgenommenes Video ein Youtube-Hit in ganz Israel würde, hat die arabische Lehrerin Jihan Jirber sicherlich nicht erwartet – aber die Frau, die ihren Schülern mit Hilfe einer Darbuka-Trommel und dem Lied „Regen, Regen“ Hebräisch beibringt, eroberte sofort tausende Herzen im Sturm. Mehr als 50.000 Menschen sahen das Video bis dato. Im Anschluss berichteten auch Fernsehsender über die engagierte Lehrkraft.

Viele Kinder, die in arabischen Dörfern in Israel leben, lernen Hebräisch erst in der Schule. Jihan Jirber ist eine Lehrerin, die ihren Job nicht nur ernst nimmt und mit viel Herz dabei zu sein scheint, sondern bei der das Lernen sicherlich auch noch Spass macht.

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben