MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Hochzeit über den Wolken – ohne Einfluss der Rabbiner

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Immer mehr Israelis stehen der religiösen Eheschliessung in Israel kritisch gegenüber. Da es im Land keine zivile Hochzeit gibt, entziehen sich viele Paare dem Einfluss des jüdisch-orthodoxen Rabbinatsgericht in dem sie ausser Landes eine zivile Ehe eingehen und diese dann in Israel anerkennen lassen.

Der neuste Trend ist es, nicht in Zypern (sonst ein beliebtes Ziel für zivile Eheschliessungen) sondern auf dem Weg dorthin den ewigen Bund der Ehe einzugehen: Die Hochzeit über den Wolken ist eine Idee des israelischen Reiseveranstalters Natan Ortzki: „Logistisch war das eine komplizierte Angelegenheit…Wir mussten ein Flugzeug aus Zypern mit zypriotischen Beamten bringen, die das Paar vermählen durften. Gefeiert wurde dann auf Zypern“, erklärte Ortzki in verschiedenen Medienberichten.
Na dann, Mazal Tov und guten Flug!

Eine Eheschliessung der besonderen Art: Über den Wolken (Bild: Natan Ortzki)
Eine Eheschliessung der besonderen Art: Über den Wolken (Bild: Natan Ortzki)

Weitere Informationen:

Neuer Trend für zivile Eheschliessungen (englisch), Ynet, 13.11.16

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben