MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Erstes Forum für Nachhaltigkeit geplant

in Israel Zwischenzeilen/Wirtschaft & Innovation

In der kommenden Woche findet die erste Konferenz für Corporate Social Responsibility in Israel statt. Firmen wie Israel Chemicals, Strauss Group oder Hadera Paper stellen ihre erfolgreiche Arbeit im Bereich der Nachhaltigkeit in dem zweitägigen Event vor. Neben klassischen Vorträgen sind auch Besuche der Firmen und ihren Fabriken etc. geplant.

Bisher sind 89 israelische Firmen in dem jährlichen Nachhaltigkeits-Index Maala vertreten, darunter der Arzneimittelhersteller Teva, Univelever, Microsoft und Siemens. Israel wurde erst vor kurzem als weltweit führender Innovationstreiber bei den Clean Technologies vom Global Cleantech 100 Index ausgezeichnet. Im Land gibt es bereits viele wegweisende umweltfreundliche Lösungen im Bereich der Wasserproduktion, Energieeinsparung und dem nachhaltigen Bauen. Auf der geplanten Konferenz sollen neben diesen Erfolgen aber auch die zukünftigen Herausforderungen diskutiert werden.

Der israelische Pharmakonzern Teva investiert jährlich 108 Millionen USD in Unternehmensspenden (Bild: Screenshot Webseite TEVA)
Der israelische Pharmakonzern Teva investiert jährlich 108 Millionen USD in Unternehmensspenden (Bild: Screenshot Webseite TEVA)

Weitere Informationen:

CSR-Konferenz in Israel geplant (englisch), Times of Israel, 24.11.16

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben