MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Goldene Nero-Münze in Jerusalem gefunden

in Israel Zwischenzeilen/Medizin & Wissenschaft

Amerikanische Archäologen sind jetzt auf einen ganz besonderen Fund gestossen: Auf dem Jerusalemer Zionsberg fanden sie eine Goldmünze mit dem Gesicht des jungen römischen Eroberers Nero, die etwa 2.000 Jahre alt ist.

Der wertvolle Fund befand sich unter einem Haufen Schutt ausserhalb der Ruinen antiker jüdischer Häuser, von denen die Forscher glauben, dass in ihnen wohlhabenden Mitgliedern der Priesterkaste (Kohanim) wohnten. Dr. Shimon Gibon, Leiter der Studie, nannte den Fund „aussergewöhnlich“ und betonte dass dies das erste Mal sei, dass eine solche Münze in Jerusalem gefunden wurde. Normalerweise würden solche Stücke nur in privaten Sammlungen gefunden werden, wo man oft den Ursprungsort nicht kenne.

Die Goldmünze mit dem Nero-Portrait (Bild: Dank an Shimon Gibson).
Die Goldmünze mit dem Nero-Portrait (Bild: Dank an Shimon Gibson).

Weitere Informationen:

Einzigartiger Münzfund in Jerusalem (eng), Science Daily, 13.09.16

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben