MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelische Innovation für weniger Geräuschbelästigung

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport

Grossstädte können extrem laut sein, vor allem in Israel: schrille Alarmanlagen von Motorrollern, ratternde Busse, das Rauschen der vielen Klimaanlagen und Piepen von rückwärtsfahrenden LKWs. Einen erholsamen Moment der Ruhe soll nun eine neue Entwicklung, ein Art Mini-Amphitheater, bieten. „Ich wollte einen Weg finden, die Geräuschbelästigung zu verringern und die Umgebung gleichzeitig mit angenehmen Geräuschen bereichern“, erklärt Aviv Even, Studentin an der Shenkar Akademie für Technik und Design.

Even, die selbst in Tel Aviv lebt und daher bestens mit lauten Stadtgeräuschen vertraut ist, designte ein Mini-Amphitheater, das einerseits eine Art Ruhepool bietet und andererseits von Strassenkünstlern für eine bessere Geräuschkulisse genutzt werden kann. Eines dieser Mini-Ruheoasen in Muschelform konnte Even bereits verkaufen, sie hofft, das sich neben Tel Aviv auch andere Grossstädte für die Entwicklung interessieren.

Ein Moment der Ruhe auf dem Ben-Gurion-Boulevard in Tel Aviv (Bild: Aviv Even/Facebook)
Ein Moment der Ruhe auf dem Ben-Gurion-Boulevard in Tel Aviv (Bild: Aviv Even/Facebook)

Weitere Informationen:

Innovation gegen Stadtlärm (englisch), Ynet, 21.07.16

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben