MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Sanierungen in Grabeskirche beginnen

in Israel Zwischenzeilen/Leben, Kultur & Sport/Tourismus & Natur

Ganze 200 Jahre liegen die letzten Arbeiten an der Grabeskirche im Zentrum Jerusalems zurück – jetzt haben sich die drei Gruppen der griechisch-orthodoxen, römisch-katholischen und armenischen Kirche, die für die Kirche verantwortlich sind, endlich auf einen Baubeginn geeinigt.

Die Sanierungsarbeiten, ein etwa 3,4 Millionen US-Dollar teures Projekt, sollen ein Jahr lang andauern und die Kirche wird währenddessen weiter für Besucher geöffnet bleiben. Während der Sanierung sollen unter anderem äußere Schichten des Heiligen Grabes gereinigt und Stück für Stück repariert werden.

Das Heilige Grab Jesu in der Grabeskirche in Jerusalem (Bild: By Jlascar – https://www.flickr.com/photos/jlascar/10350934835/, commons wikimedia)
Das Heilige Grab Jesu in der Grabeskirche in Jerusalem (Bild: By Jlascar – https://www.flickr.com/photos/jlascar/10350934835/, commons wikimedia)

Weitere Informationen:

Sanierungsarbeiten an Grabeskirche beginnen (eng), Christianpost, 22.05.16

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben