MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Verkehrsministerium bringt Millionenprojekt für Bahn auf den Weg

in Israel Zwischenzeilen

Der israelische Verkehrsminister Israel Katz hat in dieser Woche ein 28,3 Milliarden Schekel (ca. 6,4 Milliarden Euro, 7,1 Milliarden CHF) teures Leuchtturmprojekt auf den Weg gebracht, um die israelische Bahn zu modernisieren. Ziel des Projekts ist neben der Umstellung auf Elektromotoren vor allem eine Verbesserung der Infrastruktur.

So sollen u.a. Bahnhöfe renoviert und neu gebaut werden. Auch das alte Kommunikationssystem soll erneuert und somit die Kapazität des Systems verbessert werden. Daneben sollen neue Instandhaltungseinrichtungen gebaut und die Anbindung an den Flughafen Ben Gurion soll ebenfalls erweitert werden. Von den Erneuerungen verspricht man sich eine Erhöhung von 450 auf 860 Züge, die täglich in Israel fahren. Ziel ist es, 70 Millionen Passagiere zu transportieren.

Ein Zug fährt in den Hauptbahnhof Tel Aviv ein (Bild: Ynhockey, Wikipedia.de)
Ein Zug fährt in den Hauptbahnhof Tel Aviv ein (Bild: Ynhockey, Wikipedia.de)

Weitere Informationen:

Verkehrsministerium startet Bahnmodernisierung (englisch), 05.02.16

 

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben