MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Teva kauft Generikahersteller für 40,5 Milliarden USD

in Israel Zwischenzeilen

Es ist die teuerste Akquisition einer israelischen Firma bis jetzt: Der Pharmakonzern Teva gab nun bekannt, dass er in dieser Woche die Generika-Abteilung des irischen Unternehmens Allergan PLC für 40,5 Milliarden USD erwerben wird.

Nach Bekanntgabe des geplanten Deals, stieg der Wert der Teva-Aktie um zehn Prozent im Pre-Opening Handel der Nasdaq-Börse. Der Handel mit Teva-Aktien an der Tel Aviver Börse wurde vorerst unterbrochen. Der israelische Pharmakonzern Teva ist der weltweit grösste Generikahersteller. Seit einigen Jahren forscht das Unternehmen darüber hinaus auch an eigenen Medikamenten.

Neben verschiedenen Standorten in Israel (auf dem Foto die Teva-Niederlassung in Jerusalem), ist Teva in 54 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt rund 46.000 Mitarbeiter (Bild: Wikipedia)
Neben verschiedenen Standorten in Israel (auf dem Foto die Teva-Niederlassung in Jerusalem), ist Teva in 54 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt rund 46.000 Mitarbeiter (Bild: Wikipedia)

Weitere Informationen:

Teva-Deal bekanntgegeben (englisch), Ynet, 27.07.15

 

 

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben