MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Neues Start-up von Waze für Mitfahrgelegenheiten

in Israel Zwischenzeilen

Das in Israel entwickelte und mittlerweile von Google gekaufte Unternehmen Waze, eine Art „soziales“ Navigationssystem, plant jetzt seinen neuesten Coup: Mit dem neuen Start-up RideWith soll die Infrastruktur des Navigationssystems genutzt werden, um Mitfahrgelegenheiten zu ermöglichen.

RideWith soll regelmässige Routen von Fahrern identifizieren und sie mit Leuten, die eine Mitfahrgelegenheit auf genau dieser Strecke suchen, paaren. Für einen kleinen Geldbetrag soll die Mitfahrt möglich werden. Fahrer dürfen jedoch höchstens zwei Fahrten am Tag anbieten, damit grenzt sich das Start-up von Taxi-Alternativen wie Uber ab. Eine erste Beta-Version wird derzeit für den Raum Tel Aviv entwickelt und getestet.

Das Navigationssystem Waze, auch in anderen Sprachen erhältlich, im Screenshot.
Das Navigationssystem Waze, auch in anderen Sprachen erhältlich, im Screenshot.

Weitere Informationen:

Waze plant neues Start-up (englisch), Ynet, 06.07.15

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben