MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelische Erfindung für noch sicherere Schwangerschaft

in Israel Zwischenzeilen

Jede Frau, die schon einmal schwanger war, kennt dieses Gefühl vielleicht – manchmal möchte man am liebsten ein Ultraschall-Gerät zu Hause haben, um zu schauen, dass mit dem Kind auch wirklich alles in Ordnung ist. Das israelische Unternehmen Nuvo Group hat jetzt einen tragbaren, mobilen Monitor entwickelt, der genau das tut.

Das Gerät „PregSense“ übermittelt via Bluetooth Daten die Herzraten von Mutter und Kind und sammelt diese in einer gesicherten Datenbank. Zukünftig soll passend zu dem System noch eine App entwickelt werden, mit deren Hilfe nicht nur die Position des Embryos im Bauch und ob er wach ist oder schläft sondern auch Daten der Mutter angezeigt werden können. „Der grösste Nutzen für Ärzte ist, dass wir die sperrigen, schweren CTG-Maschinen mit einem mobilen Leichtgewicht ersetzen können und eine kontinuierliche Überwachung ermöglichen.“, erklärt Oren Oz, CEO des Unternehmens.

Mithilfe einer App immer wissen, was im schwangeren Bauch los ist: das verspricht die Innovation „PregSense“ (Bild: Nuvo Group).
Mithilfe einer App immer wissen, was im schwangeren Bauch los ist: das verspricht die Innovation „PregSense“ (Bild: Nuvo Group).

Weitere Informationen:

Innovation für Schwangere (englisch), Haaretz, 07.06.15

 

 

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben