MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Wolf treibt im Norden Israels sein Unwesen

in Israel Zwischenzeilen

Ein Wolf hat im Norden Israels mehrere Wanderer und Ausflügler angegriffen und gebissen, darunter ein Kind. Die Behörden gehen davon aus, dass der Wolf an Tollwut leidet. Eventuell handelt es sich aber auch um eine weibliche Wölfin, die ihre Jungen verteidigte. Im vergangenen Jahr kam es im Norden, um den Hermon-Berg und die Stadt Tiberias bereits drei Mal zu schmerzhaften Begegnungen zwischen Mensch und Wolf.

In diesem Jahr hat das Ministerium für Landwirtschaft bereits fünf Fälle von Tollwut bei verschiedenen Tieren aufgezeichnet – Ziel der Behörde ist es, die Krankheit durch Pflichtimpfungen bei Hunden und Katzen, völlig auszurotten. Die meisten Tollwut-Fälle finden sich, nach Angaben des Ministeriums, in der Nähe der syrischen Grenze, weil die Strecke zwischen Syrien, dem Libanon und Jordanien eine viel genutzte Route für Tiertransporte ist.

Wölfe leben vor allem im Norden Israels (Bild: Yoav Perlman/www.birdingfrontiers.com )
Wölfe leben vor allem im Norden Israels (Bild: Yoav Perlman/www.birdingfrontiers.com )

Weitere Informationen:

Wölfe in Israel (englisch), Times of Israel, 09.05.15

 

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben