MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Israelische Frauen verdienen deutlich weniger als Männer

in Israel Zwischenzeilen

Anlässlich des Weltfrauentags hat das israelische Büro für Statistik Daten veröffentlicht, die den Frauen leider weniger Grund zum feiern geben: Während Männer im Durchschnitt 10.683 Schekel verdienen, liegt das Gehalt bei weiblichen Arbeitskräften mit 7.280 Schekel deutlich niedriger. Bei Selbstständigen beträgt der Unterschied sogar rund 40 Prozent.

Selbst wenn man die Gehälter auf den Stundenlohn herunterrechnet, viele Frauen arbeiten in Teilzeit, bleibt ein wesentlicher Unterschied. Das liegt oftmals auch daran, dass die meisten Frauen in Israel in „traditionell weiblichen“ und schlechter bezahlten Branchen wie Kinderbetreuung, Einzelhandel und im Bildungssektor tätig sind. In der High-Tech-Branche und in Management-Positionen machen Frauen nur rund einen Drittel aus.

Eine positive Nachricht gibt es aber doch für weibliche Israelis: Unter arabischen Frauen sieht die Statistik andersrum aus – diese sind meist deutlich besser ausgebildet als ihre arabischen Männer und verdienen mehr.

Frauen in wichtigen Positionen – wie hier Politikerin Tzipi Livni – sind auch in Israel selten (Bild: Wikipedia).
Frauen in wichtigen Positionen – wie hier Politikerin Tzipi Livni – sind auch in Israel selten (Bild: Wikipedia).

Weitere Informationen:

Statistik über israelische Frauen (englisch), Ynet, 05.03.15

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben