MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Apple eröffnet Niederlassung für Forschung und Entwicklung in Israel

in Israel Zwischenzeilen

Die Zahlen sind beeindruckend: Mehr als 700 Mitarbeiter arbeiten in der israelischen Apple-Niederlassung, die damit die zweitgrösste weltweit ist – die meisten von ihnen Programmierer. Insgesamt sind rund 6.000 Israelis Teil der Abteilung für die Entwicklung von Applikationen. Und laut einer Studie des Unternehmens Vision Mobile sind in ganz Israel gar 20.000 Jobs auf Aufträge des Iphone-Herstellers zurückzuführen. Obendrein ist das neue Gebäude eines der umweltfreundlichsten, das je von Apple gebaut wurde.

Kein Wunder, dass CEO Tim Cook es sich nicht hat nehmen lassen, zur Eröffnung persönlich nach Israel zu reisen. Gemeinsam mit dem arabischen Israeli Johny Srouji, Vize-Präsident und verantwortlich für Hardware Technologie, traf er den israelischen Präsidenten Reuven Rivlin. Sie diskutieren nicht nur die Bedeutung des Unternehmens für die israelische Wirtschaft sondern auch weitere Themen, die für beide Parteien von grosser Bedeutung sind, wie Bildung und Vielfalt.

„Apple ist in Israel, weil das technische Talent hier unglaublich ist. Ihr alle seid unfassbar wichtig für alles, was wir tun und die Produkte, die wir kreieren“, erklärte Tim Cook.

Das neue Apple-Gebäude in Herzliya (Bild: Apple).
Das neue Apple-Gebäude in Herzliya (Bild: Apple).

Weitere Informationen:

 Apple weiht neue Niederlassung ein (englisch), Times of Israel, 27.02.15

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben