MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Welt-Uraufführung von ‚Abraham‘ in Jerusalem

in Die Schweiz in Israel/Israel Zwischenzeilen

Der gebürtige Israeli und Wahlschweizer Dr. Baruch Berliner führt am 23. September 2014 sein neues Werk „Abraham“ in einer Welt-Uraufführung in Jerusalem auf. In Begleitung des Jerusalemer Sinfonie-Orchesters wird der 71-jährige Komponist und Mathematiker mit Eli Jaffe als Dirigent, Abreimi Kirschenboim (Tenor) und Collin Shochat (Bariton) als Solisten sowie mit zwei Männerchören sein fulminantes Werk auf die Bühne bringen. Alex Anski wird dazu Bibeltexte in Hebräisch lesen.

Der in Israel geborene, in Deutschland aufgewachsene Berliner fand zur Musik, als er während der Arbeit an seiner Mathematik-Dissertation rund um den Zürichsee spazierte und gedanklich mit seiner Geige Stücke komponiert hat. Nach einer erfolgreichen Karriere als Mathematiker in der Schweiz lebt er jetzt in Israel und widmet sich vollständig der Musik – und seiner zweiten Leidenschaft, dem Gedichteschreiben.

Die Welt-Uraufführung von „Abraham“ wird durch die Aufführung des 14-minütigen Stücks „Kain und Abel“ ergänzt.

Das Konzert findet im Jerusalem Theater, Rehov Chopin 5, um 20 Uhr statt.

Dr. Baruch Berliner (Foto: privat)
Dr. Baruch Berliner (Foto: privat)

Die neusten Artikel von Die Schweiz in Israel

Innovation zum Frühstück

Anlässlich des Innovationsfestivals in Tel Aviv, einem international bedeutenden HighTech-Treffpunkt mit Besuchern
Nach Oben