MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Surfen nach Herzenslust: WiFi Bestimmungen aufgehoben

in Israel Zwischenzeilen

Israelis lieben das Internet, das ist ja keine Neuigkeit – nun wird surfen von unterwegs noch einfacher.  Gilad Erdan, Minister für Kommunikation in Israel, hat gerade bekannt gegeben, dass die Router-Bestimmungen für öffentliches Internet im Prinzip völlig wegfallen.

Das ist nicht nur aus rechtlicher Sicht eine bahnbrechende Änderung, es wird die komplette Wifi-Landschaft in Israel verändern: Jeder kann jetzt seinen heimischen Router als öffentlichen Hot-Spot einrichten, wodurch die Internetabdeckung sich in Kürze zu einem weltweiten Vorreitermodell entwickeln wird. Ebenfalls abgeschafft ist gebührenpflichtiges Internet, ab jetzt dürfen weder Cafes, noch Institutionen oder Privatpersonen Geld für das Surfen verlangen. Einzige Ausnahme bleiben Internet-Cafes.

Bislang gab es nur in Tel Aviv und Ariel kostenloses Internet, das von der Verwaltung zur Verfügung gestellt wurde. „Ab jetzt können Israelis und Touristen im ganzen Land jederzeit up to date und mit dem WWW verbunden sein“, sagt Erdan.

Ab jetzt gibt es das Fenster zur Welt überall in Israel, auch am Strand in Haifa (Foto: Bligh)
Ab jetzt gibt es das Fenster zur Welt überall in Israel, auch am Strand in Haifa (Foto: Bligh)

 

Weitere Informationen:

Israel turns into Wifi hotspot, Israel 21c, 19. August 2014 (English)

 

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Jeden Monat ein Bild

Mit ihrer neuen Ausstellung „Lizette“, die seit Mai im Israel Museum in
Nach Oben