Israeli eröffnet original britisches Bierpub in Kfar Saba

in Israel Zwischenzeilen

Benni Krigers große Liebe ist ein gutes Ale – damit ist der Israeli zwar nicht der Einzige auf der Welt, aber der erste Israeli, der nach dem irischen Vorbild ein Stout-Haus in Israel eröffnet hat. Nun ist „Benni’s Cask Ale Pub“ jedoch weder in Jerusalem, noch in Tel Aviv, wo man es am ehesten vermutet hätte, sondern in der Kleinstadt Kfar Saba, nahe seinem Heimat-Moshav.

In Bennis Pub werden stets täglich zwei andere Sorten Stout angeboten – aus besonderen Fässern mit zwei Öffnungen, ohne Kohlensäure und mit 7 Grad Celsius deutlich wärmer als die mit durchschnittlich vier Grad Celsius servierten israelischen Biere und Lager.

„Ich erinnere mich noch gut an unsere Reise nach Wales, als ich 13 Jahre alt war und das erste Mal Guinnes getrunken habe“, erzählt Benni. Mit seinem britischen Bierpub erfüllt er sich nun einen Traum. „Ich wollte die traditionelle Einschenk-Methode nach Israel bringen und lokale Boutique-Brauereien eine Plattform bieten“, erzählt der 41-Jährige stolz. Bottoms up und Mazal tov!

Für Stout-Fans sieht so ein perfektes Bier aus (Foto: Wikimedia)
Für Stout-Fans sieht so ein perfektes Bier aus (Foto: Wikimedia)

 

Weitere Informationen:

A stout heart: European-style ale house opens in central Israel