MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Positive Zusammenarbeit zwischen Israel und der Europäischen Union

in Israel Zwischenzeilen

Mit einer überdurchschnittlichen Erfolgsrate bzgl. der Zusammenarbeit in Forschungsprogrammen bleibt Israel ein wichtiger Teilnehmer des Programms „Horizon 2020“, an dem es seit Februar diesen Jahres teilnimmt. Die Europäische Union profitiere, laut offiziellen Vertretern, davon, mit israelischen Vertretern zusammenzuarbeiten und umgekehrt.

Besonders in den Bereichen Wissenschaft und Innovation konnte Israel an 1.536 Projekten im Rahmen des EU-Programms teilnehmen und 782 Millionen Euro Finanzierungshilfen erhalten. Mit einer Erfolgsrate von 21,1 Prozent wurden mehr israelische Institutionen akzeptiert als im EU-Durchschnitt. Mehr als 90 Länder nahmen an dem Projekt teil – das Vereinigte Königreich, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, die Niederlande, die Schweiz und Belgien waren die einzigen Länder, die in mehr Projekte involviert waren als Israel. Besonders erfolgreich sei der Nahoststaat in den Bereichen Wasserwirtschaft und Informations- und Kommunikationstechnologien.

Das Programm „Horizon 2020“ ist das grösste EU Forschungs- und Innovationsprojekt mit einem Budget von rund 80 Milliarden Euro. Es läuft von 2014 bis 2020 und verspricht bahnbrechende Erfindungen und Entwicklungen, mit denen die Wettbewerbsfähigkeit der EU gesichert werden soll.

Das EU-Programm „Horizon 2020“ profitiert von der Teilnahme israelischer Unternehmen und umgekehrt (Bild: Presse).
Das EU-Programm „Horizon 2020“ profitiert von der Teilnahme israelischer Unternehmen und umgekehrt (Bild: Presse).

Weitere Informationen:

 

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben