Wir gratulieren Gründungsmitglied der GIS und ehemaligem Oberrichter am Obersten Gericht Prof. Dr. Izhak Englard zur Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Universität Würzburg.

in Israel Zwischenzeilen
Jetzt auch Ehrendoktor an der Universität Würzburg: Izhak Englard (Bild: privat).
Jetzt auch Ehrendoktor an der Universität Würzburg: Izhak Englard (Bild: privat).

Izhak Englard, 1933 in Frankfurt am Main geboren, lebte und besuchte danach die Schulen in der Schweiz und emigrierte 1951 schliesslich nach Israel. In beiden Ländern besuchte er zeitweise religiöse Talmudhochschulen, so genannte Jeschiwot. Izhak Englard gehört zu den bedeutendsten Vertretern seines Faches. Er war unter anderem Professor an der Hebrew University in Jerusalem, Direktor des Harry Sacher Institutes für Gesetzgebung und Rechtsvergleichung in Jerusalem und Direktor des Instituts für Jüdisches Recht. Izhak Englard war als Gastprofessor und –Dozent an zahlreichen Universitäten weltweit tätig, dazu gehören die Yale University, University of Southern California, Sapienza Universität von Rom, Universität Zürich und Columbia University.

 

Tags:

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).