MAGAZIN – LEBEN IN ISRAEL

Hebräischen Universität Jerusalem: Soviel Doktoranden wie nie

in Israel Zwischenzeilen

Nicht nur die Sängerin Barbara Streisand darf sich über einen (Ehren-) Doktortitel der Hebräischen Universität Jerusalem freuen: Wie die Universität bekannt gab, haben in diesem Jahr 375 Doktoranden ihren Titel in der Zeremonie am Sonntag erhalten. Damit bildet die Uni die grösste Gruppe an Graduierten in ganz Israel. Unter den Titelträgern sind 205 Frauen und 170 Männer.

Von den Doktoranden promovierten 224 in so genannten „exakten Wissenschaften“ (dazu gehören u.a. Naturwissenschaften und Informatik), weitere 151 erwarben ihren Titel in anderen Disziplinen. Neben den Doktortiteln wurden auch der Solomon Bublick Preis für wichtige Beiträge zur Entwicklung des Staates Israel sowie der Samuel Rothberg Preis für jüdische Bildung vergeben.

Die 1925 von bedeutenden Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Sigmund Freud und Martin Buber gegründete Hebräische Universität ist eine der bedeutendsten Hochschulen im Land. Fünf der zehn israelischen Nobelpreisträger sind von der Hebräischen Universität Jerusalems. Sie befindet sich auf dem Skopusberg in Jerusalem; 23.000 Studierenden aus 70 Ländern studieren an der Universität.

Blick vom Campus über ganz Jerusalem  (Bild: Presse).
Blick vom Campus über ganz Jerusalem (Bild: Presse).

 

Weitere Informationen

 

 

 

Redakteurin Katharina Höftmann arbeitete im Auslandsbüro der dpa in Tel Aviv und für die WELT ONLINE. Sie lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Tel Aviv («Guten Morgen Tel Aviv», «Die letzte Sünde»).

Die neusten Artikel von Israel Zwischenzeilen

Nach Oben